helfen sie den traurigsten bären in der ukraine!

Dank des Engagements von VIER PFOTEN ist der Einsatz von Bären für Hundekämpfe in der Ukraine seit 2015 gesetzlich verboten. Dennoch werden die Bären weiterhin missbraucht, illegal in Jagdstationen oder legal als Attraktion neben Restaurants, Hotels und in Freizeiteinrichtungen gehalten.

bären in der ukraine

Die aktuelle Situation

Das leiden der kampfbären

VIER PFOTEN setzt sich für ein Ende der Kampfbären-Praxis ein.

mehr

BÄRENWALD Domazhyr

Das VIER PFOTEN Bärenschutzzentrum in der Ukraine

Mehr

Kampfbärin mashutka befreit

Bärin zieht nach Rettung in den BÄRENWALD Domazhyr.

mehr

wie sie helfen können

Geben Sie den Bären eine Stimme, mit Ihrer Unterschrift.

petition

Helfen Sie den Bären in der Ukraine

jetzt unterschreiben

Erfolgsgeschichten

Was Ihre Spende bewirkt.

Nie mehr gegen einen Bären kämpfen

Die ehemalige Kampfbärin Mashutka hat nun ein neues Zuhause, in dem sie ihre .

mehr
Bär rollt im Gras herum, hat Spaß.

Bär Potap ist endlich sicher!

Eine Rettungsgeschichte, die berührt.

mehr
Bär schwimmt im Wasser.

Bärin Manya ist endlich frei!

Die außergewöhnlich große Bärin darf im BÄRENPARK Domazhyr ihr neues Leben genießen

mehr

Spenden sie für bären in not

Helfen Sie den traurigen Bären in der Ukraine!

Spenden

Unser BÄRENWALD Domazhyr

Ein artgemäßes Leben für die einst traurigen Bären.

Mehr

werden sie jetzt bären-pate

Schließen Sie eine Bärenpatenschaft ab.

patenschaft

fakten über bären in der ukraine

#saddestbears

Folgen Sie uns:

Facebook
Instagram
Twitter

In guten Händen

VIER PFOTEN hat auch heuer wieder das Spendengütesiegel erhalten. Und das als einzige österreichische Tierschutz- Organisation seit Einführung 2001.

Folgen Sie uns:

a image
Facebook
a image
Youtube
a image
Twitter
a image
Instagram

Bleiben Sie immer am Laufenden!

newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie alle Neuigkeiten zu unseren Projekten, Wildtierschutzzentren, Kampagnen und unserem weltweiten Einsatz für Tiere in Not zuerst. Unser Newsletter informiert sie monatlich über unsere Arbeit!

Suche