Suche

Tyson's REise

27.2.2019

Einer der "traurigsten Bären Europas" bekommt in unserem BÄRENWALD Domazhyr ein neues Zuhause

16 Jahre lang litt der Bär Tyson in einem verfallenen Käfig in einer abgelegenen Jagdstation in der Westukraine, wo wir davon ausgehen, dass er illegal für Bärenkäpfe ausgebeutet wurde. Endlich war das Warten vorbei und das Leiden gehört der Vergangenheit an. Am 16. Oktober 2017 wurde Tyson gerettet und in sein neues artengerechtes Zuhause in unserem BÄRENWALD Domazhyr gebracht.

„Tyson wurde seiner Mutter brutal als Bärenjunges entführt und zu einer Jagdstation gebracht. Typischerweise werden an solchen Stationen Jagdhunde ausgebildet, um Bären in einer als „Bärenhetzen“ bekannten Praxis anzugreifen.

Carsten Hertwig, VIER PFOTEN Bärenexperte

Nach langen Verhandlungen mit dem Eigentümer gelang es dem Team, Tyson in eine Transportkiste zu verladen und ihn zu seiner neuen Heimat zu fahren, eine Reise von etwa fünf Stunden. Er wurde in ein Innengehege entlassen und konnte nach einer kurzen Anpassungsphase unter genauer Überwachung sein 1.000 m² großes Außengehege erkunden.

Hinweis: Bei Ansicht dieses Videos eventuell auftauchende Werbeeinblendungen stehen in keinem Zusammenhang mit VIER PFOTEN. Wir übernehmen für diese Inhalte keinerlei Haftung.

„Ich bin überrascht und erleichtert, dass Tyson nach sechzehn Jahren extrem schlechter Haltungsbedingungen keine ernsthaften Beschwerden hat. Am schlimmsten ist seine Zahnabnutzung und die schwache Muskulatur. Er wird sich in VIER PFOTEN BÄRENWALD Domazhyr gut erholen.“

Dr. Frank Göritz vom Leibniz-Institut für Zoo und Wildtierforschung (IZW) in Berlin begleitete den Transfer

BÄRENWALD Domazhyr - ein Tierschutzprojekt von VIER PFOTEN

VIER PFOTEN errichtete 2016 in der Nähe der Ukrainischen Stadt Lviv (Lemberg) ein Bärenschutzzentrum. Es umfasst derzeit 7,7 Hektar und bietet ein artgerechtes Zuhause für Bären aus schlechter Haltung. In den kommenden Jahren wird der BÄRENWALD um weitere Gehege erweitert werden und kann dann bis zu 30 Bären ein behütetes Zuhause bieten. Da die ukrainische Regierung auf Initiative von VIER PFOTEN im Jahr 2015 Hundekämpfe mit Bären und Wölfen verboten hat, unterstützt VIER PFOTEN sie in ihrem Vorhaben, diese grausame Praxis zu beenden. Beschlagnahmte und/oder gerettete Bären finden im BÄRENWALD Domazhyl eine artgerechte Unterbringung und ein naturnahes Umfeld, indem sie sich von den Strapazen ihres bisherigen Lebens erholen können.

Vergesellschaftung der Bären Mashutka und Tyson

Nach einer langen Beobachtung der Verhaltensweisen von Mashutka und Tyson beschloss das Team unseres BÄRENWALDES Domazhyr, die Beiden zu vergesellschaften. Beide Bären wurden 2017 gerettet und haben seitdem unglaubliche Fortschritte gemacht. Als sie sich kennenlernten, war es Freundschaft auf den ersten Blick: Sie begrüßten sich gegenseitig - was eher wie ein Kuss aussah. Bald war Tyson entspannt und Mashutka überaus neugierig. Wir werden sehen, ob diese Sozialisierung langfristig erfolgreich ist, aber die Zeichen sehen im Moment gut aus.

Unterstützen Sie Tyson's neuAnfang

Helfen Sie Tyson, sich von seiner Vergangenheit zu erholen.

JEtzt spenden